Im Monforts Quartier weht ab heute eine zusätzliche Flagge: die des neuen TextilTechnikums.

Denn am kommenden Sonntag, 13. September, öffnet die Stadt Mönchengladbach um 13 Uhr das neue Zuhause ihrer einzigartigen Sammlung von rund 200 historischen und neuzeitlichen Textilmaschinen (Monforts Quartier 31).

Die rund 2.000 Quadratmeter große Ausstellungsfläche ist in die Bereiche Weben, Spinnen, Schären und Färben aufgeteilt und lädt zu einer faszinierenden Zeitreise durch die Textilgeschichte unserer Stadt ein. Ein Hingucker sind zweifelsohne auch die rund 4.000 Farbflaschen, eine Sammlung der Hochschule Niederrhein, mit denen die Textilien damals gefärbt worden sind.

 

Direkt gegenüber dem Haupteingang, im sogenannten „Stelzenbau,“, Monforts Quartier 32, hat das TextilTechnikum seinen grafischen Auftritt von der Agentur ZEICHENSAELE „weben“ lassen.